Musiksession Holzgerlingen 14.11.2012 – Nachwort

posted by Sinisa on 18th November 2012 in Allgemein, Musiksession Blog

Hallo, Grüzi, Dobar Dan, Bonjour, Dia duit, Ciao, Salve, sveiki, Olá, Alo, Ahoj, Pozdravljeni, ¡Hola, Wapendwa, Merhaba… (und in allen anderen Sprachen, die mein digitaler Übersetzer nicht hergibt) an alle Livemusik-An- und mithänger,

es gibt Tage, an denen ich mir Gedanken mache, was wohl noch alles passiert: Da brummt’s im Lautsprecher, dort tut ein Licht nicht, hier pfeift’s, die Flyer werden kurz vor knapp am Morgen der Session angeliefert, ich bin heiser, Eine Band springt am letzten Tag ab und Simone plagt das Knie – ich könnte es beliebig fortsetzen. Und am Abend, wenn der letzte Scheinwerfer platziert, das letzte Kabel eingesteckt, der Beamer bereit und das Mischpult eingestellt ist merke ich: Gut, dass ich es durchgezogen habe! Denn dann heisst es: Musiksession Holzgerlingen die Siebte – Welcome to the Show!

Und plötzlich erreicht mich die Nachricht: Die Session wurde auf SWR3 Veranstaltungstipps angekündigt. Ohne mein Zutun wurden alle Bands des Abends genannt – Ein riesiges DANKESCHÖN von uns allen an das SWR3-Team!

Den Beginn machte am 14.11. Thomas Cwik, der uns immer wieder mit seinen eingehenden Texten und Akkorden zu Denken und Staunen gibt. Millrox gab bei Ihrem ersten Auftritt eine geile Mischung aus Rock, Blues und Classics ab, die unvergesslich bleiben. Auf eine abgefahrene Reise nahmen uns Kurz davor mit, die mit ihren deutschen Texten und abgefahrener Bühnendynamik voll abrockten. Skylark liessen die Massen beben und uns die Hits der 60er und 70er nochmal hautnah miterleben. TooLate warfen uns dann mit Ihren Eigenkompositionen in eine Achterbahn der Gefühle, die Ihresgleichen suchen. Ryan on the Roof begeisterten mit einer Mischung aus alternativem Pop mit Geigenklängen, die so bisher nicht zu Ohren gekommen waren. Als Hammer-Abschluss präsentierten Translang eine europäische Mischung aus deutschen, englischen und französischen Klängen, denen man noch stundenlang Aug‘ und Ohr gönnen wollte.

Alle mitgemachten sind auf der Bands-Seite verewigt.

Was wären wir ohne euch – Die Musiker brauchen das Publikum, das Publikum braucht die Musik. Durch die Arbeit an dem Abend kann man sich nie mit allen eingehend unterhalten, ich hoffe, Ihr versteht das und verzeiht 🙂 . Wir freuen uns auf ein Wiedersehen- und hören.

Eure
Simone & Sini & die Musiksession-Orga.

Hinterlasse einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.